Werkstatttage als Wegweiser Richtung Ausbildung!

Werkstatttage als Wegweiser Richtung Ausbildung!

Als wichtiger Baustein zur beruflichen Orientierung hat sich die Praxiswoche im bsw Bildungszentrum Schwarzenberg etabliert.



Die Schüler*innen dürfen sich innerhalb einer Woche in fünf von zehn verschiedenen Berufsfelder praktisch erproben.
In die Planung fließen die individuellen beruflichen Interessen der Teilnehmer*innen mit ein, um möglichst gezielte Berufsorientierung zu vermitteln. Von Pflege/Soziales über Handwerk bis Technik, war für Jeden etwas dabei. Im Bereich Metall fertigten die Schüler*innen einen Würfel aus Aluminium, dabei war Handfertigkeit gefordert.
Feilen, anreißen, körnen, bohren um am Ende ein solides Ergebnis zu erzielen.

Bei Bau / Farbe / Holz wurde aus Einzelarbeit eine komplette Teamarbeit, denn aus getrennt gefertigten Holzleisten entstand ein großer Prospekthalter. Da hieß es anzeichnen, sägen, feilen, leimen und farbig gestalten.In der Pflege wurden Blutdruck und Blutzucker gemessen, verschiedene Hilfsmittel getestet und mit dem Geriatrie Anzug das Alter und die damit verbundenen „Belastungen“ simuliert.

In der Elektrotechnik wurde ein Stromkreis installiert und bei Lager/Logistik die Firma „Turck“ in Beierfeld besucht die ein modernes Logistiksystem vorzeigen kann. Im Berufsfeld Hotel / Gastronomie konnten sich die Teilnehmer*innen im Sonnenhotel „Hoher Hahn“ in Bermsgrün beweisen. Des Weiteren durften die Berufsfelder Büro / Verwaltung, Erziehung, Gießerei und Handel/Verkauf erprobt werden.


Begleitet wurden die Schüler*innen in der Woche von der Praxisberaterin, Frau Rasl, die im Nachgang Auswertungs- und Entwicklungsplangespräche führen wird, um dem zukünftigen Berufswunsch wieder ein Stück näherzukommen.